Hochzeit für Rabbinat (neu).jpeg

Eine der wichtigsten Aufgaben des Rabbinats einer jüdischen Gemeinde ist es, sinnvolle Rituale für den jüdischen Lebenszyklus zu schaffen. Sie sind ein wichtiger Teil unseres Lebens. Die Religion bietet lang erprobte und bewährte Rituale an, aber sie müssen geplant und arrangiert werden. Wir unterstützen unsere Mitglieder in wichtigen Stationen ihres Lebens: bei bedeutungsvollen Feiern wie einer Bar- oder Bat-Mitzwa, einer Eheschliessung oder bei Todesfällen mit der Begleitung der trauernden Familie. Krankenbesuche, Seelsorge und das wöchentliche Badmintonspiel sind weitere Möglichkeiten, wie sich das Rabbinat um seine Gemeindemitglieder kümmert.

Das Rabbinat ist verantwortlich für den Konversionskurs in Bern. Der Übertritt zum Judentum ist ein Prozess, der eine Zugehörigkeit zu einem Volk, zu Gott, zu einer Gemeinschaft und zu einem Land schafft. Es ist ein umfassendes Unterfangen, welches von beiden Seiten ein grosses Engagement erfordert. Die JGB bietet einen Konversionskurs unter der Leitung und Verwaltung von Rabbiner Michael Kohn und Rebbetzen Dorit an. Wenn Sie daran interessiert sind, mehr darüber zu erfahren oder mit dem Gedanken spielen, zum Judentum zu konvertieren, wenden Sie sich bitte direkt an Rabbi Michael.

Bildung ist einer der wichtigsten Aspekte des Rabbinats in Bern. Die Ausbildung von Jung und Alt steht im Mittelpunkt, und sowohl Rabbi Michael als auch Dorit unterrichten in der Religionsschule der Gemeinde. Sie bieten zudem wöchentliche Kurse für Erwachsene und Führungen durch die Synagoge für Schul- und Universitätsklassen an.

Zu weiteren Dienstleistungen für Juden im Kanton Bern gehören Bestätigungen des Jüdisch-Seins, Hilfe bei Aliyah-Anträgen und Dispensationen für jüdische Feiertage.